C:GRAN

Anwendungen

Schwer bedruckte,
metallisierte Folien
Folienabfälle

HDPE Folien

Vorzerkleinerte oder
vermahlene Kunststoffabfälle
Transparente Kunststoff-Flakes
Kunststoff-Flakes aus Waschanlagen
  • Maschine | Machine | MACCHINA | Máquina | Machine | Máquina | механизм | 機械の | 机 | 機

    C:GRAN SCHNEID-VERDICHTER-EXTRUDER-KOMBINATION

    • Verarbeitung feuchter Materialien
    • Optimierte Materialaufbereitung
    • Temperaturregelung im Schneidbehälter
    • Effizienter Extruder

    Folder downloaden           Video ansehen >>

     

     

    ØE
    [mm]
    ØC
    [mm]
    max*
    [kg/h]
    max*
    [lbs/h]
    C:GRAN 65-90 65 900 250 550
    C:GRAN 85-110 85 1100 450 990
    C:GRAN 105-120 105 1200 700 1540
    C:GRAN 125-140 125 1400 1000 2200
    C:GRAN 145-150 145 1300 1000 2860
    C:GRAN 165-170 165 1700 1700 3740
    C:GRAN 185-180 185 1800 2100 4620
    C:GRAN 205-190 205 1900 2400 5280

     

     

  • TECHNOLOGIE | TECHNOLOGY | TECHNOLOGIA | Tecnología | Technologie | Tecnologia | технология | テクノロジー | 技术 | 技術

    Die Zerkleinerung der Kunststoffabfälle erfolgt im Schneidbehälter durch rotierende Messer. Speziell angeordnete Zuweiser sorgen hier für zusätzliche Verdichtung der Kunststoffabfälle in Richtung der rotierenden Messer.

    Im Schneidbehälter wird der Kunststoffabfall zerkleinert, verdichtet, erwärmt und der Extruderschnecke zugeführt.

    Die weiterentwickelte Extruderschneckengeometrie erlaubt verbesserte Nutzung der Materialverdichtung aus dem Schneidbehälter. Dies führt zu hohen Ausstoßraten bei gewünscht hohem Homogenisierungsgrad und geringem Energieaufwand.

    Verarbeitung feuchter Materialien

    Durch die hohe Erwärmung des Kunststoffabfalls im Schneidbehälter können auch feuchte Materialien, z.B. von Waschanlagen kommend, bis über 10 % verarbeitet werden. Eine teilweise Trocknung bzw. Vorentgasung von Druckfarben oder anderen Additiven geschieht bereits beim Zerkleinern und Aufbereiten.

    Optimierte Materialaufbereitung

    Durch die optimal neu ausgelegte Schneidgeometrie und effizient angeordnete Materialzuweiser wird das Material bestens geschnitten, verdichtet und erwärmt. Der hohe Aufbereitungsgrad in kürzester Zeit bewirkt optimale Schneckenbefüllung und somit hohe Ausstoßraten bei geringem Energiebedarf.

    Temperaturregelung im Schneidbehälter

    Während des Schneidvorgangs im Schneidbehälter wird via Temperatursensorik die Beschickung des Schneidbehälters und der Extruder automatisch geregelt.

    Effektiver Extruder

      Durch den hohen Aufbereitungsgrad des zu verarbeitenden Materials und die auf jedes Material optimal abgestimmten Schneckengeometrien, sind beste Homogenisierung und höchster Ausstoß bei geringem Energieaufwand garantiert.

    de